Erainn

In Erainn ist das Volk der Schlange, wie sich die Erainner gemeinhin nennen, beheimatet. Diese stolzen und freiheitsliebenden Menschen teilen sich ihre grünen Wiesen und Hügel mit dem alten Elbenvolk. Von einem starken Ehrgefühl getrieben neigen viele der Erainner, ähnlich wie ihre albischen Nachbarn, des Öfteren zu hitzigen Reaktionen, wenn sie sich in ihrer Ehre gekränkt fühlen.

Der Glaube an Nathir, die allumfassende Schlange und Symbol für den ewigen Kreislauf des Lebens ist tief im Denken und Handeln der Erainner verwurzelt. Dieser Glaube wird von den Ban Uídeas, den weisen Frauen, vertreten.

Vergleichbar ist unsere Interpretation Erainns mit dem historischen Irland des Früh- und Hochmittelalters.

SketchGuru_20150612184954